Weltweit gibt es 3 Billionen Bäume. Achtmal so viel wie bislang vermutet. Das klingt erstmal nach viel. Doch gehen jedes Jahr 10 Milliarden Bäume verloren. Bis 2015 konnte niemand genau sagen, wie viele Bäume es tatsächlich weltweit gibt. Der britische Wissenschaftler Thomas Crowther (33) hat als erster in einer aufsehenerregenden Studie alle Bäume der Welt erfasst. Mittlerweile arbeitet er als Assistenzprofessor an der ETH Zürich und hat das Crowther Lab gegründet, das einen Forschungszuschuss von CHF 17 Mio. gewonnen hat. Die bunt zusammengewürfelte Forschungsgruppe hat ein gemeinsames Ziel: Mehr Bäume auf der Erde für weniger CO2 in der Luft.

Was macht und forscht das Crowther Lab?
Unser Ziel ist es, die globalen ökologischen Vorgänge zu verstehen, die das Klima steuern. Alle Organismen auf der Erde, die den Kohlenstoff – und Nährstoffkreislauf regulieren, bestimmen die Klimabedingungen. Wenn wir verstehen, wie diese Organismen mit dem Klima verknüpft sind, können wir auch besser verstehen, wie wir den Klimawandel durch etwa bestimmte Landnutzungen bekämpfen können.

Wie können natürliche Ökosysteme die Klimakrise stoppen?
Wenn wir gesund vernetzte Ökosysteme auf der ganzen Welt wiederherstellen können, hat dies eine enorme Auswirkung auf den Klimawandel. Unsere gesammelten Daten deuten darauf hin, dass die Wiederherstellung gesunder Ökosysteme unser stärkstes Instrument im Kampf gegen den Klimawandel sein könnte. Darunter verstehe ich die Wiederherstellung von Ökosystemen in ihren natürlichen Zustand. Es gibt weltweit 0,9 Milliarden Hektar Land, das sich von Natur aus für Wald eignet. Und diese 0,9 Milliarden Hektar werden derzeit weder für Landwirtschaft noch für städtische Flächen genutzt. Wachsen Wälder in diesen Gebieten nach, könnten sie über 200 Gigatonnen Kohlenstoff aus der Atmosphäre aufnehmen. Dies entspricht 2⁄3 vom CO2, was heute in der Atmosphäre ist. Das müssen wir nutzen.

Was können Einzelpersonen, Unternehmen oder Städte tun, um das Klima positiv zu beeinflussen?
Es gibt 3 Möglichkeiten, die Wiederherstellung von Ökosystemen zu fördern:

  • Engagier dich, indem du an einem der vielen weltweiten Restaurierungsprojekte mitwirkst.
  • Spende für eines der vielen weltweiten Restaurierungsprojekte.
  • Investiere dein Geld sinnvoll in Unternehmen, die einen positiven Einfluss auf die Umwelt haben.

Was ist deine Vision von der Zukunft? Gibt es Hoffnung für unsere Umwelt?
Meine Zukunftsvision ist es, dass Menschen nachhaltig mit natürlichen Systemen leben. Auf diese Weise können wir eine gesunde Biodiversität unterstützen und weiterhin die Ökosystemdienstleistungen fördern, die der Mensch zum weiteren Überleben braucht.

3’000’000’000’000 Bäume auf der Erde Bäume pro Kopf

  • Ägypten: weniger als 1 Baum pro Person
  • Schweiz: 135 Bäume pro Person
  • USA: 716 Bäume pro Person
  • Brasilien: 1’494 Bäume pro Person (Daten Crowther Lab von 2014)

Regenwald Fakten

  • Der Amazonas ist unglaublich! Nur 1 % der Baumarten absorbieren 50 % des Kohlenstoffs der Region.
  • Regenwälder bedecken zwar nur 6 % der Erdoberfläche, beherbergen aber fast die Hälfte aller Tier- und Pflanzenarten weltweit. 11 % der gesamten menschlichen Kohlenstoffemissionen werden durch Entwaldung verursacht. Das in den Bäumen gespeicherte CO2 wird durch das Abholzen freigesetzt. Diese Menge ist vergleichbar mit den Emissionen aller Pkw und Lkw auf der Erde.
  • Es kann 10 Minuten dauern, bis ein fallender Regentropfen vom Dach des Regenwaldes zum Boden gelangt. 80 % der in den Industrienationen verzehrten Lebensmittel stammen aus dem Regenwald.

Filmtipp von Thomas Crowther

Planet Erde …weil der Film die reine Magie der Natur wirklich hervorhebt. Ich habe mich immer von David Attenboroughs Dokumentationen inspirieren lassen.

Über den Autor

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.