Allan Savory zeigt, wie das Bevölkern mit Tierherden von verwüstetem Land dazu führt, dass wieder Gras, Sträucher und Bäume wachsen und, wenn man dies mit der Hälfte der verwüstendenden Grasflächen machen würde, der CO2-Gehalt der Athmosphäre auf vor-industrielles Level fallen würde (CO2 wird im Boden gespeichert). Dazu werden Hunger und Kriege vermieden und niemand wird von der erstaunlichen Veränderung ins Grüne bedroht.

Allan Savory setzte seine neue Art von Land-Management, im Stil von klassischem Biomimicry, bereits auf ganzen 5 Millionen Hektaren auf 5 Kontinenten erfolgreich um.

“Desertification is a fancy word for land that is turning to desert,” begins Allan Savory in this quietly powerful talk. And terrifyingly, it’s happening to about two-thirds of the world’s grasslands, accelerating climate change and causing traditional grazing societies to descend into social chaos. Savory has devoted his life to stopping it. He now believes — and his work so far shows — that a surprising factor can protect grasslands and even reclaim degraded land that was once desert.

TEDTalks is a daily video podcast of the best talks and performances from the TED Conference, where the world’s leading thinkers and doers give the talk of their lives in 18 minutes (or less). Look for talks on Technology, Entertainment and Design — plus science, business, global issues, the arts and much more.
Find closed captions and translated subtitles in many languages athttp://www.ted.com/translate

 

NACHTRAG: Leider scheint Savory wissenschaftlich alles andere als zu überzeugen und macht auch in einem ehrlich geführten Interview keine gute Rolle. Hier gehts zu einem kritischen Artikel. (Mit Dank an Edwin Moser für den Hinweis) Zu Bedenken ist aber, dass holistische Herangehensweisen oft nicht gut bewiesen und erklärt werden können. Tiefer Auseinandersetzung mit Savorys Arbeit ist definitiv unerlässlich, will man etwas fundiertes aussagen.

Eine Antwort

  1. Klaus-Peter Baumgardt

    Ein sehr eindrucksvoller Vortrag. Bisher dachte ich, Überweidung sei die Hauptursache für die Zunahme der Wüsten – hier stellt es sich so dar, dass die Nicht-Nutzung ursächlich ist – eine Wissenschaft für sich. Ich würde mir aber noch weitere Informationen wünschen.
    Welche Konsequenzen können wir aus diesen neuen Erkenntnissen ziehen?
    Was ist mit der Versalzung der Böden?

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.